Ausbildung

Theorie

Sie werden bei uns sehr sorgfältig und ausführlich zum verantwortungsvollen Skipper, und nicht nur zum Prüfungsbesteher, in kleinen Gruppen ausgebildet. Unsere Theorieausbildung ist praxisorientiert, deshalb reduziert sich Ihr Lernaufwand erheblich.      Unser hochwertiges Lehrmaterial wie Lehrbuch, Arbeitsmappe, Navigationsbesteck, Original Prüfungsbögen, eine Leine zum Knoten üben, ist im Kurspreis enthalten und geht in Ihren Besitz über. Unser Leitsatz "Verantwortung in der Ausbildung", zum günstigsten Preis und bester Leistung, denn billig ohne Leistung ist am Ende immer teurer. Schätzen Sie Ihre Ausbildung richtig ein, Sie haben es verdient.                                                                                                                                                                                                                                 Unwissenheit auf See kann schwerwiegende Folgen haben, deshalb machen Sie unsere Ansprüche an Ihrer Ausbildung zu Ihren eigenen.

Die Themen sind bei allen Führerscheinen ähnlich, jedoch in unterschiedlichem Umfang

         Inhalte:

  • Gesetzeskunde  
  • Lichterführung
  • Schallsignale
  • Ausweichregeln
  • Seemannschaft
  • Wetterkunde
  • Sicherheit
  • Befeuerung
  • Navigation

Praxis Motor

Ihre Motorbootausbildung machen Sie je nach Führerschein am Neckar oder am Bodensee.

Am Neckar - Fahren Sie 3-mal nach Stuttgart zum Max-Eyth-See. Dort stehen Ihnen 2 Boote mit lizenzierten Fahrlehrern zur Verfügung. Sie genießen hier Einzelausbildung, ganz entspannt und ohne Zuschauer. Ein Verdeck und eine Heizung schützen Sie vor Hitze bzw. Regen. Sie sehen, bei uns sind Sie exklusiv untergebracht.

 

Folgende Manöver werden geprüft:

  • Anlegen
  • Ablegen
  • Nach Kompass fahren
  • Peilen
  • Mensch über Bord
  • Wenden auf engem Raum
  • Kursgerechtes aufstoppen
  • Knoten

 

Praxis Segeln

Ihre Segelpraxis machen Sie dort, wo es am schönsten ist, natürlich am Bodensee. Sie haben dabei freie Wahl wann Sie segeln möchten. 10 Tage insgesamt sollten Sie einplanen bei freier Einteilung. Entweder in einem Zug oder 1 Woche und an Wochenenden so wie Sie es gerne möchten. Hier lernen Sie nicht nur alle erforderlichen Manöver, sondern auch das Setzen und Bergen der Segel. Ebenso der Umgang mit einem Segelboot ist ein weiterer wichtiger Punkt. Die Prüfung sind immer Freitags jeweils am Kursende.

 

Folgende Manöver werden geprüft:

  • Ablegen
  • Anlegen
  • Wende
  • Halse
  • Aufschießer
  • Mensch über Bord